Take_a_look.

Leela's Weblog

Vobis salutem dico.

Navi

Startseite Gästebuch About me

Über Leela's

Überwachung, Datenschutz, Medizin, Wissenschaft und Literatur...ich werde versuchen hier ein wenig Wissen zusammenzutragen. Seht euch nur um.

Scientia potentia est ~ Themen

Bücher Sicherheit von Passwörtern Link folgt

Credits

Designer

Die Inhalte auf dieser Seite sind das geistige Eigentum ihrer Autoren. Unrechtmäßige Vervielfältigung von geschützten Inhalten, Codes und Grafiken ist nicht gestattet.

Alice Schwarzer - Die Antwort

 Die Antwort auf alle Fragen?


 "Die Antwort"...so gesehen eigentlich ein nichtssagender Titel, wenn man denn nicht den fachlichen Zusammenhang beachtet. Welche Antworten finde ich hier wohl? Vielleicht die auf meine letzte Anatomie-Aufgabe?
Leider nicht, aber dennoch weiß Alice Schwarzer in ihrem Buch so einige Antworten zu geben - in 12 Kapiteln erfahren wir nämlich einiges über Frau Schwarzers Lieblingsthema, den Feminismus, was in der heutigen Zeit falsch läuft und wie sich das Zusammenleben von Frauen und Männern gestalten könnte - wenn diese es denn wollten. Oder anders: Dies ist die intelligente Antwort auf Eva Hermann und Co.

Wir erfahren einiges über die geschichtliche Entwicklung der Frauenrechte und -emanzipation seit den 70er Jahren, wobei Alice Schwarzer auch aktuellere Themen, wie z.B. die Frauenunterdrückung im Islam nicht außer acht lässt und versucht, Lösungen zu vorhandenen Problemen zu finden. Andere Themen sind Abtreibung, die Gleichstellung von Frauen in Beruf und Familie, Prostitution, der von den Medien vermittelte Magerwahn usw.
Ist es zum Beispiel wirklich nötig, dass eine Frau nach der Geburt ihres Kindes ihren Beruf aufgibt, um für den Nachwuchs zu sorgen, während der Vater seinen Beruf weiterhin ausübt? Wieso sollte es nicht auch andersherum laufen oder die Arbeit womöglich geteilt werden? Was hat es mit der angeblich "emotionalen Frau" und dem "egoistischen und kühlen Mann" auf sich? - Nichts.
Diese und noch einige weitere Streitpunkte sind zentrale Themen in "Die Antwort" und stets schafft die Autorin es, ihre Gedanken klar strukturiert, gut argumentiert und nachvollziehbar darzulegen, räumt mit gängigen Klischees (siehe oben) auf und rechnet mit manchen Personengruppen ordentlich ab. Das wären z.B. patriarchale Männer, die gegen alle Widerstände am überholten Frauenbild als "Hausfrau und Mutter" festhalten, aber auch manche Frauen, die sich bereitwillig und aus Bequemlichkeit in solche Schubladen quetschen lassen.

Dabei bleibt die Autorin aber stets weitestgehend sachlich, ohne auf die polemische Schiene abzurutschen. Wirklich: Das Buch einer angeblich "radikalen und männerhassenden Feministin" hatte ich mir anders vorgestellt. Natürlich ist Alice Schwarzer weder das Eine, noch das Andere, was gut ist.
So haben wir hiermit eine spannende und hinteressante Lektüre - auch für Männer - die sicher den einen oder anderen zum Nachdenken bewegen kann. Unterstützt wird der Inhalt von einer entspannt lesbaren Sprache, die manchmal nicht der Ironie entbehrt.
Obwohl ich mich nie mehr als nötig für das Thema Feminismus interessiert habe (heute sieht es ja doch nicht mehr ganz so düster aus wie in den 70er Jahren) hatte ich meinen Spaß an dem Buch und es wird sicher nicht mein letztes von Alice Schwarzer sein.

12.12.08 22:50
 
Letzte Einträge: Melisse J. Rose - Das Haus der verlorenen Düfte, Mila Roth - Von Flöhen und Mäusen


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de